Mittwoch, 7. Dezember 2022

Bargeldabschaffung? Mir egal, ich habe ja nix zu verbergen.

 


 Auch wenn dein Leben so gestaltet ist, dass du nichts zu verbergen hast (was ich ein bißchen bezweifle), dann überzeugt dich vielleicht dieses Argument: Willst du dein Geld verlieren?

Afrika ist das Versuchslabor der multinationalen Konzerne, die ausprobieren wollen, wie eine Maßnahme in einem Land umsetzbar ist.

In Nigeria wird derzeit die Bargeldabschaffung ausprobiert. (Quelle z.B. hier)

Am 25. Oktober 2021 wurde der eNaira eingeführt.Er konnte sich aber nicht durchsetzen, weil in Nigeria sehr gerne Kryptowährungen genutzt werden.

Ein Jahr nach der Einführung gaben weniger als 0,5% der Bevölkerung an, den eNairo genutzt zu haben. 

Nun zieht die Regierung die Schraube an: Pro Tag dürfen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen  umgerechnet 45 US-Dollar und pro Woche 225 US-Dollar behoben werden.

Man kann (noch) darüber hinaus bei den Banken beheben: Dort wird aber für Privatkunden eine fünfprozentige und für Unternehmen eine zehnprozentige Gebühr eingehoben, wenn man über dem Limit behebt.

 Jetzt stell dir vor, dein gesamtes Gehalt wird auf ein Konto überwiesen, und der Staat braucht Geld. Was hindert den Staat, einfach einen Prozentsatz einzuziehen? Jetzt wäre es noch schwierig, weil zu viele Leute auf Bargeld umsteigen würden. Aber wenn es keines mehr gibt?

Nigeria eines von elf Ländern, die eine CBDC, ein digitales Zentralbankgeld vollständig eingeführt haben. 15 weitere Länder haben Pilotprogramme gestartet, Indien soll noch in diesem Monat dazukommen.

Und die EU arbeitet mit Hochdruck daran.

Du hast vielleicht nichts zu verbergen, aber möchtest du auch Dein Geld nicht mehr besitzen?

Wenn erst einmal die CBDC flächendeckend umgesetzt ist, dann steht einer flächendeckenden Enteignung nichts mehr im Wege. Und Du kannst nichts dagegen tun.

Denn es genügt ein Blick in Länder wie China, dass es dann zu spät ist, etwas zu tun: Mit einem Mausklick kannst du nicht einmal mehr in den Zug einsteigen, nichts mehr kaufen.

Verschwörungstheorie? Sogar Wikipedia berichtet darüber.

Dienstag, 29. November 2022

Die Verschwörungstheorie. Eine Definition

 Der Begriff Verschwörungstheorie hat in den letzten Jahren enorm an Fahrt aufgenommen. In diesem Artikel versuche ich, den Begriff etwas zu klären.

Laut Wikipedia ist eine Verschwörungstheorie  der Versuch, 

"einen Zustand, ein Ereignis oder eine Entwicklung durch eine Verschwörung zu erklären.

Eine Verschwörung ist das zielgerichtete, konspirative Wirken einer meist kleinen Gruppe von Akteuren zu einem oftmals illegalen oder illegitimen Zweck. "

Bekannte Beispiele für Verschwörungstheorien: 

  • US-Geheimdienste überwachen das Internet, hören User ab, sammeln unerlaubt Nutzerdaten
  • MK Ultra: Die CIA verabreichte in den 60er-Jahren einigen amerikanischen Bürgern ohne deren Wissen halluzinogene Drogen wie LSD. 
  • Saddam Hussein ist im Besitz von biologischen und chemischen Massenvernichtungswaffen
  • Operation Gladio – eine Nato-Geheimorganisation, die Guerilla-Operationen und Sabotageakte durchführen sollte. 

oder ein  Beispiel für eine aktuelle Verschwörungstheorie: 

 Nun klingt die Definition ja eigentlich neutral. Tatsächlich wird der Begriff aber nicht neutral, sondern abwertend und diffamierend eingesetzt.
 
Oft werden zur Einstufung "Das ist eine Verschwörungstheorie" noch Beispiele wie Pizzagate, Flat-Earthern und, dass Reptiloide die Welt beherrschen, hinzugefügt. Das ist ein beliebter demagogischer Trick, um ganz sicher zu gehen, dass der Begriff ganz ganz krude ist.

Interessanterweise werden Verschwörungstheorien (VT) nur von den so genannten Alternativen Medien und niemals von Leit- oder Massenmedien verbreitet. Im Umkerschluss werden wiederum Informationen nur von den Leitmedien als Verschwörungstheorie bezeichnet.

Spannend wird es, wenn sich eine Verschwörungstheorie (VT) als Wahrheit herausstellt. Die Beispiele oben gelten mittlerweile als bestätigt:
  • Ja, seit Snowden steht es fest, die NSA hört ihre Bürger ab.
  • Ja, bei den illegalen Versuchen mit LSD starben sogar Leute.  Der Skandal wurde 1975 aufgedeckt.
  • Nein, es war eine Kriegslüge, Saddam Hussein hatte keine Massenverbichtungswaffen.
  • Und ja, die Existenz von "Gladio" wurde bewiesen.

Und aktuell die Lab Leak Theorie: Das Corona-Virus stammt aus einem Labor in Wuhan - die Beweise sind erdrückend, durch USA finanzierte "Gain of Function" Forschung wurde es "menschfähig" gemacht. Näheres weiter unten.
 

Sobald eine als Verschwörungstheorie bezeichnete Information in den Mainstreammedien auftaucht, verschwindet der Begriff, löst sich geradezu in Luft auf, wie wenn es das nie gegeben hätte. Nur die Information bleibt.

Das ist bei der Lab Leak Theorie noch nicht der Fall, weil es erst seit kurzem feststeht, aber auf Wikipedia wird es noch als VT bezeichnet - siehe oben, abgerufen am 28.11.2022.

Was ist ein Verschwörungstheoretiker?

Man könnte meinen, dass es klar ist: Das ist jemand, der sich theoretisch mit Verschwörungen beschäftigt. Auf Wiktionary heißt es noch neutral: 

"jemand der versucht, Ereignisse, Zustände oder Entwicklungen durch eine geheime Verschwörung zu erklären".

Das DWDS (Digitales Deutsches Wörterbuch)  schlägt da ganz andere Töne an. Dort wird das Wort nicht definiert, aber die Beispiele unter "Kollokationen" sind deftig:

"mit Adjektivattribut: antisemitische, paranoide, rechtsextreme Verschwörungstheoretiker
in Koordination: Esoteriker, Ufologen und Verschwörungstheoretiker"
 
Es werden keine positiven Kollokationen verwendet. Es wird suggeriert: Verschwörungstheoretiker sind rechtsextreme Antisemiten und noch dazu geisteskrank.
 
Man muss es ganz klar sagen: Verschwörungstheoretiker ist ein politischer Kampfbegriff, eine schwere Diffamierung, mit dem Ziel, die Person zu diffamieren.
 

Am Beispiel Coronavirus ("Lab Leak Theory")

 "Our analyses clearly show that SARS-CoV-2 is not a laboratory construct or a purposefully manipulated virus."

So schrieb das renommierte, peer reviewte Magazin "Naturemedicine" im Frühjahr 2020. Dieser Artikel wurde geradezu die Bibel, er wurde mehr als 2.500 Mal in weiteren Papers zitiert.
Renommierte Wissenschaftler im Schukterschluss mit den Leitmedien verbreiteten auf der Basis dieses Artikels die Information, dass die Lab Leak Theorie eine Verschwörungstheorie sei.  
 

In "The Lancet" verfassten eine Gruppe von renommierten Wissenschaftlern ein Papier:
 
Darin schrieben sie (Februar 2020!):
Auf gut deutsch: Entweder du folgst uns oder du bist ein Verschwörungstheoretiker.

Das Problem: Es war von Beginn an eine Lüge. Es wurden nämlich Emails publik, die belegen, dass die Autoren über begründete Zweifel an der Zoonose-Theorie informiert waren. Somit sind die Aussagen in dem Papier, es sei sicher kein Lab Leak,  glatte Lügen.

Das hat auch ein Leitmedium erreicht, den Telegraph:

Die Experten waren von Beginn an informiert.

In diesen Emails wird auch belegt, dass Anthony Fauci von Anbeginn an involviert war. Sein Institut hat schließlich auch mit Millionen Dollar die Forschung finanziert, wie man das Coronavirus, das ursprünglich nicht auf Menschen übersprang, so verändern konnte, dass es auf Menschen übertragbar wurde ("Gain of Function Forschung").

Und jetzt?

An der Lab Leak Theorie können wir aktuell beobachten, was passiert, wenn sich Verschwörungstheorien als Wahrheit entpuppen.  Noch ist es nicht flächendeckend im Mainstream angekommen, dass die Lab Leak Theorie mit hoher Wahrscheinlichkeit wahr ist. (in der Wissenschaft gibt es nie 100% Sicherheit) Man findet nur vereinzelte Veröffentlichungen wie z.B. im Telegraph. Deswegen wird es auf Wikipedia immer noch als Verschwörungstheorie verunglimpft und Leute, die meinen (in diesem Fall wäre der Ausdruck "wissen" angebrachter), das Virus komme mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Labor, als Verschwörungstheoretiker diffamiert.
 
Wer achtsam die Entwicklung verfolgt, wird vielleicht in den nächsten Wochen zwei Tendenzen feststellen können:

Strategie 1: Totschweigen
Die Leitmedien schreiben einfach nicht draüber. Es gibt sowieso neue Krisen und Ablenkungen. Beispiel Affenpocken.

Strategie 2: Eh klar, was ist das Problem? 
Wir haben es immer schon gewusst, es war nie anders. Vorhaltungen, die an alte Veröffentlichungen erinnern, werden einfach ignoriert und kursieren nur in den Alternativen Medien. Beispiel: Die Impfung schützt nicht vor Ansteckung.

Ich bin gespannt, was diesmal die Strategie ist.
 
Einen hats schon erwischt: John Campbell, der von Anbeginn die Coronapandemie kommentiert hat und sich jenseits aller politischen Einflüsse konsequent an die Evidenz gehalten hat, ist zutiefst enttäuscht. Er hat Medien wie Nature und dem Peer Review Prozess vertraut. 
 
Jetzt hat er sich entschuldigt:

 


Freitag, 11. November 2022

Pandemieamnestie? Nein, Leute. So sicher nicht.

Das Große Wundenlecken hat begonnen. Der Ausstieg aus den Narrativen wird vorbereitet. Die meisten Verschwörungstheorien haben sich bewahrheitet. (Und nein, ich rede nicht von Flat-Earthern, Reptiloidjüngern usw., die Ihr in einem Atemzug mit jenen genannt habt, die angezweifelt haben, ob die Impfung wirklich so wirksam und so sicher ist, wie Ihr uns weismachen wolltet).

Und pünktlich zu Halloween erschien der dazu passende Artikel im "Atlantic":

Die Autorin plädiert für: Schwamm drüber, reden wir nicht mehr drüber.

Man hätte ja nicht wissen können, dass man sich bei Sport alleine im Wald nicht anstecken konnte. Dass man am Strand keine Masken braucht. Dass es nicht gefährlich ist, wenn ich mich mit meinem Kind mich auf eine Parkbank setze.

Wer hätte das ahnen können: "... the thing is: We didn’t know".

Jetzt mal die Gegenfrage: Wie sehr habt Ihr euch um Informationen bemüht? Oder habt Ihr gar versucht, all jene, die Euch widersprochen haben, zum Schweigen zu bringen, zu zensurieren, ihre Kanäle zu sperren?

Wenn 2020 ein Marsmensch gelandet wäre, hätte er nicht entscheiden können, welche der kontroversen Meinungen über Covid die richtige ist. Aber er hätte sofoert gesehen, welche Seite die andere nicht sprechen lässt, sie zensuriert, „deplatformed“, schwerst diffamiert. Man hätte sofort gesehen, wer wen diskriminiert. Bis hin zu schweren Hassbotschaften.

In diesem Buch wurden die Hassbotschaften gesammelt, die von Politikern eingesetzt wurden, um die Ungeimpften fertig zu machen. Der Titel ist ein Zitat eines bekannten Journalisten.

Und solche Leute sollen einfach weitermachen, wie wenn nichts gewesen wäre?

Kleine Information: Zu einer Amnestie gehören ein Schuldeingeständnis und eine Entschuldigung.

Ich habe dieses Buch hier gelesen:


 Der ehemalige Gesundheitsminister zieht darin Bilanz über sein Wirken. Er hinterfrägt ziemlich oft, ob er alles richtig gemacht hat. Sein Resümee: Ja, alles richtig gemacht. Keine Fehler. 

Es war also richtig, Waffengeschäfte offen zu lassen, Blumengeschäfte zu sperren.

Bundesgärten offen zu lassen, Stadtgärten zu sperren.

Mütter, die sich mit ihrem Kind auf die Parkbank setzen, zu strafen.

Eine verfassungswidrige Verordnung nach der anderen zu erlassen.

Und er hat uns auch sicher nicht belogen: https://youtu.be/wXpmJ4Gu9Us

 


Kleiner Faktencheck: Dass die Impfung weder wirksam noch sicher ist (und außerdem auch nicht gratis,ist, sondern um weit überhöhte Preise gekauft wurde), das hat er in seiner Position definitiv wissen MÜSSEN. Und wenn er es nicht gewusst hat, weil er sich nicht informiert hat, auf welcher Basis konnte er dann wissen, dass sie wirksam, sicher und gratis ist?

Nein, so sieht "Aufarbeitung" nicht aus. Das  Buch ist reine Rechtfertigung. 

Seid Ihr sicher, dass Ihr nicht Amnestie mit Amnesie verwechselt? 

Wir könnten eventuell darüber hinwegsehen, dass Ihr einiges nicht besser gewusst habt, weil Ihr Euch nicht informiert habt.

Aber was Ihr vorsätzlich gemacht habt, und wofür es keine Amnestie geben darf, ist: 

  • einen offenen Diskurs nicht zuzulassen
  • Andersdenkende zu zensurieren
  • große Zensureinrichtungen und -systeme zu erzeugen
  • Leuten ihre Kanäle und Plattformen zu sperren,  nur weil sie das Impfpflichtgesetz hinterfragten
  • Eine Gruppe schwerst zu diffamieren, die sich nicht etwas spritzen lassen wollten, wo die Zulassungsunterlagen 70 Jahre unter Verschluss bleiben sollten
  • Diese Gruppe wochenlang wegzusperren, obwohl klar war, dass ALLE, auch die Geimpften, Überträger und Gefährder sind.

Diese Liste würde jetzt ziemlich lang werden.

Und Ihr macht ja weiter: Ihr wollt Kindern die Spritze geben, obwohl deren Risiko an Covid schwer zu erkranken, gleich null ist. Das Risiko der Myokarditis und Perikarditis aber durch die Impfung erhöht wird. Und das ist nicht die einzige Nebenwirkung.

Die Autorin des Amnestie-Artikels fordert:
"Let’s acknowledge that we made complicated choices in the face of deep uncertainty."

Ist es wirklich unsicher, wohin Zensur, Diffamierung, Diskriminierung, Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Verfassungsbrüche, Lügen, Hassbotschaften verbreiten, usw. führen?





 


Bargeldabschaffung? Mir egal, ich habe ja nix zu verbergen.

   Auch wenn dein Leben so gestaltet ist, dass du nichts zu verbergen hast (was ich ein bißchen bezweifle), dann überzeugt dich vielleicht d...